SDSL Internet

 

 

  Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen

                                                                                              

   Gültig ab  1. 1.2019

 

1     Leistungsbeschreibung

Video-Broadcast GmbH (VB) erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen Möglichkeiten SDSL Internet nach den Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG 2003), den Allgemeinen Geschäftsbedingungen VB in der jeweils geltenden Fassung, sowie nach den maßgeblichen Leistungsbeschreibungen und Entgeltbestimmungen in der jeweils geltenden Fassung, insoweit hier keine von diesen abweichende oder ergänzende Regelungen getroffen werden, samt allfälligen Individualvereinbarungen.

Beim Produkt SDSL Internet handelt es sich um eine IP-basierende Datenkommunikationslösung. Die auf IP basierende Infrastruktur von VB ermöglicht die Verwendung verschiedener - auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen – Transportmedien zur Anbindung an das Internet. Die IP Infrastruktur von VB kann von Kunden auch als "Access Network" für ihre Dienste genutzt werden. Es verbindet z.B. Unternehmensstandorte oder Internetendkunden mit einem VB Access Node (POP) (POP=Point of Presence) und führt sie von dort über das IP Backbonenetz der VB  an weitere Unternehmensstandorte heran.

 

2     Zugangsarten SDSL Internet

Im Rahmen von SDSL  Internet stellt VB eine Anbindung an das Internet zur Verfügung.

Übergabeschnittstelle ist ein Ethernet-Interface auf einem Standardrouter. Die Authentifizierung erfolgt automatisch durch den Router. Gemäß den Entgeltbestimmungen VB Business Internet wird ein einmaliges Herstellungsentgelt samt einem monatlich anfallenden Zugangsentgelt fällig.

 

3     Produkt

Folgende Produktausprägungen von VB Business Internet stehen dem Kunden dabei zur Auswahl: 

 

 

Das Service umfasst den SDSL–Zugang von einem Endkunden von VB in den SDSL-Ausbaugebieten von A1 zu einem Übergangspunkt als Internet Zubringer Service, welches mit einer wie oben angeführten maximalen Datenübertragungskapazität (in kbit/s) nur für die Anwendung im Internetbereich zu verwenden ist. A1 ist bei der Planung und dem Design der Produkte von einem durchschnittlichen statistischen Overbooking Faktor von 1:5 für up- und downstream ausgegangen.

Die Realisierung von SDSL Internet  ist nur über eine eigens von der VB dafür neu herzustellende Leitungsführung möglich. Bei VB Business Internet (SDSL) begründet der Kunde gleichzeitig auch ein Vertragsverhältnis mit VB betreffend SDSL Zugangsleistung.

VB Business Internet (SDSL) kann erst nach einer positiven Prüfung der technischen Machbarkeit realisiert werden.

Informationen gemäß der Verordnung (EU) 2015/2120 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2015 über Maßnahmen zum Zugang zum offenen Internet:

Bei der in der Tabelle angeführten Bandbreite handelt es sich um die maximale Bandbreite. Die maximale Bandbreite des Internetzugangs richtet sich nach dem gewählten Produkt und ist die technisch mögliche Bandbreite, die zumindest einmal täglich erreicht werden kann. Die maximale Bandbreite entspricht der beworbenen Bandbreite. 

Die normalerweise zur Verfügung stehende Download- und Upload-Geschwindigkeit ist jene Geschwindigkeit, die der Kunde zu 95 % der Zeit eines Tages erreicht.

Eine erhebliche Abweichung von der jeweiligen beworbenen Bandbreite kann Auswirkungen haben darauf, wie schnell Sie Informationen und Inhalte über Ihren Internetanschluss abrufen und verbreiten können bzw. wie schnell Sie Anwendungen und Dienste nutzen und bereitstellen können. 

Die oben angeführten Bandbreiten werden über das von VB zur Verfügung gestellte Modem unter normalen Betriebsumständen (keine Betriebsstörungen aufgrund unvorhergesehener und vorübergehender Umstände, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen oder auf geplante und von uns vorab angekündigte und zur Aufrechterhaltung des Netzbetriebes erforderliche Wartungs- oder Reparaturarbeiten an unserem Kabelnetz zurückzuführen) erreicht.

 

Messungen der zur Verfügung stehenden Bandbreite werden insbesondere von folgenden Faktoren erheblich beeinflusst: 

•          Keine direkte Ethernet LAN-Verbindung zwischen Modem und Endgerät

•          Übertragungsart und Übertragungsstandard

•          Veraltete bzw. nicht aktualisierte Betriebssysteme 

•          Veraltete bzw. nicht aktualisierte Hardware (zB Treiber; Netzwerkkarte)

•          Parallele Nutzung mehrerer Anwendungen (zB E-Mail Programme, Web Browser)

•          Paralleler Betrieb von Geräten, die eventuell auf das Internet zugreifen

•          Nutzung von Firewalls

•          Messung der Bandbreite zu Zielservern, die außerhalb unseres Netzes liegen 

 

3.1 Überblick der Leistungen

VB Business Internet umfasst, soweit nichts anderes ausdrücklich bestimmt ist - folgende Dienstleistungen:

 

•        Einrichtung und Nutzung der internationalen Connectivity von VB sowie der damit verbundenen Konfigurationen

•        Support Hotline 

•        Standardrouter 

•        Fixe IP-Adressen

 

 

 

3.1     Überblick der Leistungen

VB Business Internet umfasst, soweit nichts anderes ausdrücklich bestimmt ist - folgende Dienstleistungen:

•        Einrichtung und Nutzung der internationalen Connectivity von VB sowie der damit verbundenen Konfigurationen

•        Support Hotline 

•        Standardrouter 

•        Fixe IP-Adressen

 

3.2     Internationale Connectivity

Im Packet VB Breitband Pro Business ist die Einrichtung und Nutzung der internationalen Connectivity von VB sowie der damit verbundenen Konfigurationen enthalten. 

 

3.3     Support Hotline

Der Kunde hat über eine eigene, für Business Kunden kostenlose Supporthotline die Möglichkeit, Beeinträchtigung des von der VB im Rahmen des Produktes VB Business Internet zur Verfügung gestellten Dienste, zu melden.

Service Hotline     01 999333

 

3.4     Standardrouter

Standardmäßig ist die zur Verfügungsstellung eines Routers inkl. dessen Installation und Wartung beinhaltet. Der Router bleibt im Eigentum der VB  und wird mit einer Standardkonfiguration dem Kunden als Bestandteil der vereinbarten Dienstleistungen auf die Dauer des Vertragsverhältnisses zur Verfügung gestellt.

 

3.5     Fixe IP-Adresse

Dem Kunden werden standardmässig eine fixe IP-Adressen zugewiesen. Sollte der Kunde weitere IP-Adressen benötigen, so kann er diese zusätzlich erwerben.

 

4     Herstellung

Die Herstellung des SDSL Zugangsservices von VB umfasst die Herstellung einer eigenen Anschlussleitung, die Montage einer RJ 11 Netzabschlussdose und den Anschluss des SDSL Endgerätes an die Netzabschlussdose. Die SDSL Zugangsleistung gilt als funktionstüchtig hergestellt, sobald anlässlich der Herstellung beim Kunden vor Ort der Einstieg auf eine Test Web-Site des ISP mittels eines Testaccounts gelingt. Eine Konfiguration des Internetzugangs am Endgerät (PC/Laptop) des Kunden ist nicht Bestandteil der Herstellung. 

 

4.1     Kundenseitige Voraussetzungen für eine Internet Nutzung des SDSL Zugangsservices: 

 

·       Endgerät (PC oder Laptop) mit entsprechender Schnittstelle:

·       Ethernet Schnittstelle (10BaseT) mit RJ45 Connector 

·       TCP/IP Protokoll       

·       DHCP oder PPPoE Client zwischen Kundenendgerät, SDSL Endgerät und Broadband Access Server - BRAS

 

Die Endgeräte müssen den Standards RFC 2637, RFC 768, RFC 793, RFC 791, RFC 1661 entsprechen. 


5.     Entgeltbestimmungen


Alle angeführten Entgelte in EUR sind  exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer angegeben. Maßgeblich für die Abrechnung der in Anspruch genommenen Leistungen sind die Entgelte in Euro ohne Umsatzsteuer (Nettoentgelte).

Die nachfolgenden Entgelte verstehen sich für eine Mindestvertragsdauer von 12 Monaten, sofern nicht anders angegeben.

 

5.1     Monatliche Entgelte:

 

 

 

5.2     Herstellungs- bzw. Einrichtungsentgelte:

 

Für die Herstellung des SDSL Anschlusses sowie die Einrichtung des Internetzuganges am Kundenstandort werden die entsprechenden Aufwendungen nach Aufwand abgerechnet.

 

5.3      Ordentliche Kündigung des Vertrags

Unser Vertrag wird auf bestimmte Zeit abgeschlossen kann von Ihnen und von uns unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monat mit Wirkung zum letzten Tag eines Kalendermonats schriftlich gekündigt werden. Zur Wahrung der Kündigungsfrist ist der Postaufgabestempel maßgeblich.

 

5.4     Mindestvertragsdauer

Die Mindestvertragsdauer beginnt mit dem Tag, an dem der Vertrag zustande kommt. Die Mindestvertragsdauer ergibt sich aus Ihrem Einzelvertrag oder den für Ihr Produkt geltenden Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen.
Mindestvertragsdauer bedeutet, dass unser Vertrag frühestens mit Wirksamkeit zum letzten Tag jenes Kalendermonats ordentlich gekündigt werden kann, in dem die Mindestvertragsdauer endet.
Wenn Sie den Vertrag dennoch vor Ablauf der Mindestvertragsdauer kündigen, ist die Summe der offenen Grundentgelte, die bis zum frühestens möglichen ordentlichen Kündigungstermin entstehen würde, zu bezahlen.

 

5.5      Außerordentliche Kündigung

Aus wichtigem Grund kann unser Vertrag von Ihnen oder von uns ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung schriftlich gekündigt werden.

Ein wichtiger Grund, der uns zur außerordentlichen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor,

• wenn eine Voraussetzung für eine Sperre nach Punkt 7.3 der AGB VB gegeben ist, oder

• bei natürlichen Personen: Todesfall

• bei juristischen Personen: Liquidation.

Ein wichtiger Grund, der Sie zur außerordentlichen Kündigung berechtigt,liegt insbesondere vor, wenn

• wir den in den für Ihr Produkt geltenden Leistungsbeschreibungen

enthaltenen Leistungsumfang trotz Ihrer nachgewiesenen schriftlichen Aufforderung in wesentlichen Punkten über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen nicht einhalten, oder

• wir einseitige Vertragsänderungen nach § 25 Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003) vornehmen und diese Änderungen für Sie nicht ausschließlich begünstigend sind.

 

Hinweis:

Für Kunden, die Unternehmer iS des § 1 KSchG sind, verlängert sich nach Ablauf der vereinbarten Mindestvertragsdauer (Mindestbindung) die Vertragsbindung automatisch jeweils immer wieder um weitere 12 Monate (Verlängerungsbindung), sofern das Vertragsverhältnis vom Kunden nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten mit Wirksamkeit zum Ablauf der jeweiligen Bindung (Mindestbindung, Verlängerungsbindung) ordentlich gekündigt wird. Im Falle einer - aus nicht von VB zu vertretenden Gründen – erfolgenden Vertragsbeendigung durch den Kunden vor Ablauf der Mindestvertragsdauer oder Verlängerungsbindung ist vom Kunden ein Restentgelt zu bezahlen.

 

5.6   Entschädigungs- oder Erstattungsregelung

Kurzfristige Unterbrechungen oder Störungen unserer Leistungen/Dienste im Ausmaß bis zu maximal einem Kalendertag pro Monat, die auf geplante und von uns vorab angekündigte Wartungs- oder Reparaturarbeiten an unserem Netz zurückzuführen sind, gelten nicht als Verletzung von vertraglichen Pflichten.

Wenn wir die vertraglich vereinbarte Leistungsqualität nach den für Ihr Produkt geltenden Leistungsbeschreibungen länger als einen vollen Kalendertag nicht erbringen, dann bekommen Sie von uns für die Dauer der Nichterbringung das anteilige Grundentgelt für die von der Unterbrechung betroffenen Leistungen/Dienste zurück.

Im Fall einer kontinuierlichen oder regelmäßig wiederkehrenden Abweichung von der vereinbarten Geschwindigkeit bei Internetprodukten oder bei anderen Dienstqualitätsparametern stehen Ihnen folgende Gewährleistungsbehelfe zur Verfügung: Verbesserung, Austausch, Preisminderung, Wandlung. Über das Bestehen, die Bedingungen und die Einzelheiten der Ausübung der Gewährleistungsbehelfe informieren wir Sie gerne im Anlassfall. Sie haben auch die Möglichkeit sich an die Schlichtungsstelle der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) (Punkt 4.5der AGB) oder ein Gericht zu wenden.

 

6     Kontakt

 

Video-Broadcast GmbH

Romberggasse 3

A-1230 Wien

 

Die Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen sind auch auf www.video-broadcast.at abrufbar und werden auf Wunsch kostenlos zugesandt.

Eventuelle Satz- oder Druckfehler vorbehalten.

   
© Video Broadcast Networks